Magazin des Graduiertenkollegs

Magazin des Graduiertenkollegs

Das Magazin des Graduiertenkollegs erscheint in der Regel vierteljährlich als PDF und informiert über die Arbeit unserer Forschungseinrichtung, listet Neuerscheinungen und wichtige Termine zum Thema Privatheit und Digitalisierung und enthält exklusive journalistische Beiträge und Interviews.

Zudem erhalten Sie bei einer Anmeldung zum Magazin auch aktuelle Ausschreibungen des Kollegs und Hinweise auf Veranstaltungen wie Workshops, Vorträge und Konferenzen.

Sie können sich über den Link unten für das Magazin anmelden − dafür werden Sie auf eine externe Seite umgeleitet. Nach der Anmeldung dort erhalten Sie eine Benachrichtigung vom System auf die angegebene Mail-Adresse, die Sie einfach nur „retour“ beantworten müssen. Anschließend erhalten Sie eine Begrüßungsmail und sind damit als Empfängerin oder Empfänger des Magazins eingetragen.

Das nächste Magazin erscheint im April/Mai 2017.

An- und Abmeldung Magazin

Zur Anmeldung oder Abmeldung des Magazins klicken Sie bitte auf diesen Link:

http://www.uni-passau.de/cgi-bin/mailman/listinfo/privatheit-newsletter

Magazin-Archiv

Magazin "Privatheit und Digitalisierung", Februar 2017

Diesmal steht unser neuer Arbeitsbereich "Überwachung und Kontrolle" im Fokus. Neben einer Vorstellung der Themenfelder dieses Arbeitsbereichs und hierzu entstehender Projekte im Graduiertenkolleg diskutiert die von unserem Kollegiaten Steffen Burk verfasste Kolumne zum Thema "Nudging" subtile Kontrollpraktiken und Formen der Verhaltensmanipulation. Ausgehend davon ,dass die aktuellen Überwachungsdebatten auf den Whistleblower Edward Snowden zurückgehen, werden im Beitrag unserer Kollegiatinnen Miriam Piegsa und Manuela Sixt die juristischen Hintergründe von Whistleblowing in Deutschland sowie den USA beleuchtet und in Bezug zu medialen Darstellungen von Whistleblower/ing gesetzt. Hier klingt auch wieder einmal unsere interdisziplinäre Perspektive auf das Thema "Privatheit" an, die Sie anhand zweier Veranstaltungs- und Ergebnisberichte nachvollziehen können. Bei unserer Eröffnungsveranstaltung zur zweiten Förderperiode des Graduiertenkollegs diskutierten u.a. Juristen, Medienwissenschaftler und Philosophen über die Formen und Transformationen von "Privatheit in der digitalen Gesellschaft". Dagegen legte der Workshop "Privates Erzählen" den Schwerpunkt auf literarische Darstellungen von Privatheit und ihr Verhältnis zum jeweiligen kulturellen Kontext. Veranstaltungsübergreifend wurde dabei die historische und kulturelle Variabilität von Privatheitskonzepten deutlich und gleichermaßen die Notwendigkeit zum disziplinenübergreifenden Diskurs, um gesellschaftliche Entwicklungen - zum Beispiel hinsichtlich der aktuellen Omnipräsenz staatlicher, wirtschaftlicher und sozialer Überwachungspraktiken - in ihrer Komplexität angemessen beschreibbar zu machen und  Regulierungsoptionen abwägen zu können.

 Folgende Inhalte finden sich insgesamt in dem Magazin:

  • Editorial
  • Vorstellung unseres neuen Arbeitsbereichs "Überwachung und Kontrolle"
  • Beitrag von Miriam Piegsa und Manuela Sixt: "Das Gerede vom Helden und Verräter oder: Vom Versuche Whistleblower/ing zu verorten"
  • Bericht Eröffnungsveranstaltung "Privatheit in der digitalen Gesellschaft"
  • Bericht Workshop "Privates Erzählen"
  • Interview mit den Koordinatoren des Graduiertenkollegs
  • Aktuelles: Kommende Termine, Konferenzen, aktuelle CfPs
  • Aktuelle Publikationen des Graduiertenkollegs
  • Steckbrief unseres neuen Kollegiaten
  • Privacy around the world
  • "Pricrazy" - Die Kolumne über Privatheit: "Nudging - Eine subtile Form der Manipulation

 Hier können Sie das Magazin im PDF-Format herunterladen: Newsletter Februar 2017

Magazin "Privatheit und Digitalisierung", Oktober 2016

Die sechste Ausgabe des Magazins des Graduiertenkollegs erscheint pünktlich zur Eröffnung unserer zweiten Förderperiode mit dem neuen thematischen Schwerpunkt "Privatheit und Digitalisierung".

Passend zu unserem aktualisierten Themenfokus bieten wir Ihnen in unserer neuen Ausgabe wieder einen Mix aus Beiträgen, die Privatheit im Kontext der Digitalisierung beleuchten. Wir stellen Ihnen unseren neuen Arbeitsbereich „Digitalität und Privatheit“ genauer vor und stellen die Frage, was das Recht in diesem Zusammenhang leisten kann und soll. In einem Interview mit Frau Professorin Dr. Wawra wird die Perspektive auf digitale Medien und Privatheit durch Fragen der Genderforschung ergänzt. Nicht zuletzt widmen wir uns in der Kolumne einem brandaktuellen Thema: Der Veröffentlichung der ersten massenmarkttauglichen Virtual-Reality-Brillen, die außer dem Versprechen eines nie gekannten Eintauchens in virtuelle Welten auch vielfältige spannende Fragen nach Autonomie, Ideologie und Privatheit aufwerfen.

Folgende Inhalte finden sich insgesamt in dem Magazin:

  • Editorial
  • Hinweis zur Eröffnungsveranstaltung der zweiten Förderperiode: "Privatheit in der digitalen Gesellschaft"
  • Vorstellung des neuen Arbeitsbereichs "Digitalität und Privatheit"
  • Kommentar von Manuela Sixt: "Recht und Digitalität - Was muss das Recht leisten, was kann das Recht leisten?"
  • Interview: Prof. Dr. Daniela Wawra (Lehrstuhl für Englische Sprache und Kultur, Universität Passau)
  • Tagungsbericht: "Privatheit und Demokratie"
  • Aktuelles: Kommende Termine, Konferenzen, aktuelle CfPs
  • Aktuelle Publikationen des Graduiertenkollegs
  • Steckbriefe neuer Kollegiatinnen und Kollegiaten
  • Privacy around the world
  • "Pricrazy" - Die Kolumne über Privatheit: "'A whole new theater of human experience' - Virtuelle Bühnen und die (Un)Endlichkeit der Rollen"

 Hier können Sie das Magazin im PDF-Format herunterladen: Newsletter Oktober 2016

Magazin "Privatheit", Mai 2016

Die fünfte Ausgabe des Magazins des Graduiertenkollegs bietet neben den üblichen Neuigkeiten und Terminen rund um das Thema Privatheit einen Bericht über den "Data Protection Day 2016", Beiträge von Dr. T. C. Bächle und Kai Erik Trost und ein Interview mit Prof. Dr. Pollak.

Inhalt:

  • Grußworte des Kollegs-Sprechers Prof. Dr. Dirk Heckmann
  • Data Protection Day 2016
  • Interview mit Prof. Dr. Pollak
  • Kommentar von Kai Erik Trost
  • Tagungsbericht: "This is Brussels speaking"
  • Neue Publikationen des Kollegs
  • Steckbriefe
  • Gastbeitrag von Dr. T. C. Bächle
  • Pricrazy“ − Die Kolumne über Privatheit
  • Privacy around the world
  • Kommende Termine, Konferenzen, aktuelle CfPs
  • Stellenausschreibungen

Hier können Sie das Magazin im PDF-Format herunterladen: Newsletter Mai 2016

Newsletter "Privatheit", Januar 2016

Der vierte Newsletter des Graduiertenkollegs bietet neben den üblichen Neuigkeiten und Terminen rund um das Thema Privatheit einen Bericht über den "Data Protection Day 2016" und ein Interview mit Henning Hofmann und Innokentij Kreknin, die ihre Zeit am Graduiertenkolleg beenden.

Inhalt:

  • Grußworte des Kollegs-Sprechers Prof. Dr. Dirk Heckmann
  • Medienecho des Kollegs
  • Neue Publikationen des Kollegs
  • Kommende Termine, Konferenzen, aktuelle CfPs
  • Pricrazy“ − Die Kolumne über Privatheit
  • Vorstellung der neuen Sprecher der Promovierenden
  • Bericht über den Vortrag von Eva Beyvers
  • Vorstellung Dissertation von Barbara Sandfuchs
  • Gastkommentar von Elisabeth Schulte zu "Vor- und Nachteile des Schutzes von Privatheit"

Hier können Sie den Newsletter im PDF-Format herunterladen: Newsletter Januar 2016

Newsletter "Privatheit", Oktober 2015

Der dritte Newsletter des Graduiertenkollegs bietet neben den üblichen Neuigkeiten und Terminen rund um das Thema Privatheit vor allem Informationen zu zwei Veranstaltungen des Kollegs: Einen Bericht über unsere Konferenz "Privatheit und Selbstbestimmung" am 5./6. Oktober 2015 und eine ausführliche Beschreibung der Vorträge unseres Panels auf der Amsterdam Privacy Conference am 26. Oktober 2015.

Inhalt:

  • Editorial
  • Aussichten für die Jahre 2016-2021
  • Personelle Veränderungen am Kolleg
  • MACIE-Workshop im September
  • Aktuelles: Kommende Termine, Konferenzen, aktuelle CfPs
  • Bericht der Tagung "Privatheit und Selbstbestimmung"
  • Plan und Abstracts des Panel des Kollegs auf der Amsterdam Privacy Conference 2015
  • "Pricrazy" - Die Kolumne über Privatheit: "Das Cookiemonster"

Hier können Sie den Newsletter im PDF-Format herunterladen: Newsletter Oktober 2015

Newsletter "Privatheit", August 2015

Der zweite Newsletter des Graduiertenkollegs informiert erneut nicht nur über die Arbeit des Kollegs, sondern listet auch wichtige kommende Termine zum Thema Privatheit aus der internationalen Forschungslandschaft auf.

Inhalt:

  • Grußworte des Kollegs-Sprechers Prof. Dr. Dirk Heckmann
  • Medienecho des Kollegs
  • Neue Promovierende am Kolleg ab Oktober 2015
  • Neue Publikationen des Kollegs
  • Kommende Termine, Konferenzen, aktuelle CfPs
  • Tagung des Kollegs „Privatheit und Selbstbestimmung“ im Oktober 2015
  • Panel des Kollegs auf der Amsterdam Privacy Conference 2015
  • Ausschreibung PostDoc-Stelle am Kolleg ab 01.01.16
  • Interview Prof. Dr. Hans Krah
  • Bericht über den Vortrag von Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
  • Gastkommentar von Tilman Herbrich zu Facebooks „Like“-Button
  • Pricrazy“ − Die Kolumne über Privatheit

Hier können Sie den Newsletter im PDF-Format herunterladen: Newsletter August 2015

Newsletter „Privatheit“, April 2015

Der erste Newsletter des Graduiertenkollegs enthält ein Grußwort des Kollegs-Sprechers Prof. Dr. Dirk Heckmann und eine Begrüßung aller neuen kooptierten Mitglieder.

Weiterer Inhalt:

  • neue Publikationen des Kollegs
  • kommende Termine, Konferenzen, Vorträge
  • Termine Vortragsreihe „Zukunft ohne Privatheit?“ im SoSe 2015
  • Hinweis zur Stipendienausschreibung
  • Interview Prof. Dr. Kai von Lewinski
  • Workshopbericht „Privatheit und Quantifizierbarkeit“
  • Tagungsbericht „Räume und Kulturen des Privaten“
  • Gastkommentar von Martin Degeling zu „Predictive Policing
  • Pricrazy“ − Die Kolumne über Privatheit

Hier können Sie den Newsletter im PDF-Format herunterladen: Newsletter April 2015

Folgen Sie uns

Mailingliste des DFG-Graduiertenkollegs 1681 PrivatheitDFG-Graduiertenkolleg 1681 Privatheit auf Facebook