Magazin des Graduiertenkollegs

Magazin des Graduiertenkollegs

Das Magazin des Graduiertenkollegs erscheint in der Regel dreimal im Jahr in digitaler Form und informiert über die Arbeit unserer Forschungseinrichtung, listet Neuerscheinungen und wichtige Termine zum Thema Privatheit und Digitalisierung und enthält exklusive journalistische Beiträge und Interviews.

Zudem erhalten Sie bei einer Anmeldung zum Magazin auch aktuelle Ausschreibungen des Kollegs und Hinweise auf Veranstaltungen wie Workshops, Vorträge und Konferenzen.

Sie können sich über den Link unten für das Magazin anmelden − dafür werden Sie auf eine externe Seite umgeleitet. Nach der Anmeldung dort erhalten Sie eine Benachrichtigung vom System auf die angegebene Mail-Adresse, die Sie einfach nur „retour“ beantworten müssen. Anschließend erhalten Sie eine Begrüßungsmail und sind damit als Empfängerin oder Empfänger des Magazins eingetragen.

Auf unserer issuu Seite können Sie alle Ausgaben online lesen.
In unserem Archiv können Sie alle alten Ausgaben online lesen oder im PDF-Format herunterladen.

Das nächste Magazin erscheint im Herbst 2017.

An- und Abmeldung Magazin

Zur Anmeldung oder Abmeldung des Magazins klicken Sie bitte auf diesen Link:

http://www.uni-passau.de/cgi-bin/mailman/listinfo/privatheit-newsletter

Aktuelle Ausgabe: Magazin Nr. 8 (Mai 2017)

Hier können Sie diese Ausgabe online lesen: Newsletter Mai 2017

Diese Ausgabe widmet sich Fragen im Grenzbereich zwischen Selbstbestimmung und Verantwortung, nicht nur, aber schwerpunktmäßig bezogen auf eigene und fremde Daten. Hierzu führt Dr. Martin Hennig ab S. 3 in unseren Arbeitsbereich "Selbstbestimmung und Verantwortung" ein. Benjamin Heurich beleuchtet aktuelle Debatten um das Thema Nudging und zu der Verantwortung von Regierungen, einen selbstbestimmten Umgang mit Daten zu ermöglichen.  In einem Gastbeitrag erläutert Anne Paschke die rechtlichen Probleme im Umgang mit Patientendaten und dem Recht von Patienten auf Nicht-Wissen. Unsere Kollegiatin Manuela Sixt hat sich einem Interview mit netzpolitik.org gestellt (das wir hier in gekürzter Verfassung erneut abdrucken) und spricht dabei über leistungssteigernde Enhancements und medizinischen Datenschutz. In unserer Kolumne setzen sich Lukas Edeler und Lea Raabe mit der Digitalisierung der Liebe und Fragen der Selbstbestimmung in der Interaktion zwischen Mensch und Maschine in Spike Jonzes Film "Her" auseinander. Abgerundet wird die Ausgabe durch den Versuch einer Genealogie der Privatheit von Steffen Burk, der eine Brücke von der Antike bis zu den aktuellen Problemstellungen des digitalen Zeitalters schlägt.
Außerdem finden Sie Steckbriefe der neuen Mitglieder des Graduiertenkollegs, Publikationen der Beteiligten sowie eine Ankündigung für unsere Tagung „Digitalität und Privatheit“, welche vom 26.10. bis 28.10.2017 an der Universität Passau stattfinden wird.

Folgende Inhalte finden sich insgesamt in dem Magazin:
- Editorial
- Vorstellung unseres neuen Arbeitsbereichs "Selbstbestimmung und Verantwortung" (Martin Hennig)
- Gastbeitrag: "Privatheit und Gesundheit" (Anne Paschke)
- netzpolitk.org interviewt Manuela Sixt
- Nudging, die Fortsetzung eines Gesellschaftsdramas (Benjamin Heurich)
- Eine Genealogie der Privatheit (Steffen Burk)
- Aktuelles: Kommende Termine, Konferenzen, aktuelle CfPs
- Aktuelle Publikationen des Graduiertenkollegs
- Steckbrief unserer neuen Kollegiaten
- Privacy around the world (Tatiana Klepikova)
- "Pricrazy" - Die Kolumne über Privatheit: "Her - Über die Zukunft des selbstbestimmten L(i)ebens" (Lea Raabe/Lukas Edeler)

Komplettes Magazin als PDF herunterladen.

Folgen Sie uns

Mailingliste des DFG-Graduiertenkollegs 1681 PrivatheitDFG-Graduiertenkolleg 1681 Privatheit auf FacebookDFG-Graduiertenkolleg 1681 Privatheit auf Twitter