Lukas Raabe

Lukas Raabe

Lukas Bernhard Raabe

Lukas Bernhard Raabe
Telefon: +49(0)851/509-3296
Lukas.Raabe@uni-passau.de
Raum: N12 012
Nikolastr. 12
94032 Passau
Graduiertenkolleg Privatheit und Digitalisierung

Sprechstunde

nach Vereinbarung per Mail

Arbeitstitel der Dissertation

„Also eindeutig Märtyrertum!“ – Dimensionen von Persönlichkeit und spätsozialistische Sinnwelten.

Interaktionsgeschichtliche Untersuchungen in der späten DDR

Publikationen

Herausgeberschaften


[im Erscheinen] mit Tatiana Klepikova (Hrsg.), Outside the “Comfort Zone”: Performances and Discourses of Privacy in Late Socialist Europe, Berlin/München.

mit Christian Aldenhoff/Martin Hennig/Jakob Kelsch/Lea Raabe/Felix Sobala (Hrsg.), Digitalität und Privatheit, Bielefeld 2019 [als Lukas Edeler publiziert].

Aufsätze

[im Erscheinen] „Arbeite mit, plane mit, regiere mit!“ – Doch bis wohin? Reflexionen zur Produktion deutscher Zeitgeschichte(n) und zum Quellenwert archivierter Überwachungsdokumente der DDR-Diktatur, in: Kilian Hauptmann/Martin Hennig/Hans Krah (Hrsg.), Narrative der Überwachung, Berlin.

[im Erscheinen] Privacy “Detached From Purely Private Tendencies”: Preserving Interpretational Control in Marxist-Leninist Discourses of Late Socialist GDR, in: Tatiana Klepikova/Lukas Raabe (Hrsg.), Outside the “Comfort Zone”: Performances and Discourses of Privacy in Late Socialist Europe, Berlin/München [double-blind reviewed].

[im Erscheinen] mit Tatiana Klepikova, On Privacy and Its “Comfort Zones”: Revisiting State Socialist Contexts, in: Tatiana Klepikova/Lukas Raabe (Hrsg.), Outside the “Comfort Zone”: Performances and Discourses of Privacy in Late Socialist Europe, Berlin/München [double-blind reviewed].

mit Martin Hennig/Miriam Piegsa, Culture of Surveillance, in: Bruce A. Arrigo (Hrsg.), The SAGE Encyclopedia of Surveillance, Security, and Privacy, Thousand Oaks 2018, S. 980–983 [als Lukas Edeler publiziert].

Privatheit, Überwachung und die (real-)sozialistische Persönlichkeit, in: Magazin des DFG-Graduiertenkollegs 1681/2 „Privatheit und Digitalisierung“ 9, 2017, S. 27–29 [als Lukas Edeler publiziert].

mit Lea Raabe, Her: Über die Zukunft des selbstbestimmten L(i)ebens, in: Magazin des DFG-Graduiertenkollegs 1681/2 „Privatheit und Digitalisierung“ 8, 2017, S. 22–23 [als Lukas Edeler publiziert].


 



 

Vorträge/Tagungen

Organisierte Tagungen und eingeworbene Drittmittel

Tagungskonzeption und -organisation 'Privacy Outside Its 'Comfort Zone': Late Socialist Eastern and East-Central Europe between the Private and the Public', 08.-10.12.2017; Universität Passau, dafür Drittmittel der 'Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur' eingeworben

Vorträge

Vortrag Dimensionen von Privatheit und Persönlichkeit im sozialistischen Leipziger Raum der 1980er Jahre, Ringvorlesung Narrative der Überwachung, Universität Passau, 05.07.2018

Vortrag Privacy as a lens on State Socialist Societies? - Historiographic Perspectives, Symposium Rethinking Privacy - Interdisciplinary Perspectives, Goethe-Universität, Frankfurt am Main, 28.05.2018

Workshopteilnahme Surveillance in Post-Communist Societies, Stockholm University/Södertörn University (Schweden), 14.-15.06.2017

Vortrag The Superior Stasi and the Erasure of Privacy?, Konferenz The Aesthetics of Surveillance: German Perspectives, Vanderbilt University, Nashville (USA), 24.03-25.03.2017
 

Lehre

Seminar Öffentlichkeit in der ehemaligen DDR, Projektwoche Mehrwert Demokratie – Dialog Bayern-Ukraine II, im Auftrag des Bayerischen Schullandheimwerks und der Valentum Kommunikation GmbH, 13.09.2018, Schullandheim Habischried
 

Seminar Menschenrechtsverletzungen in der DDR, Projektwoche Mehrwert Demokratie des Gymnasiums Bogen, im Auftrag des Bayerischen Schullandheimwerks und der Valentum Kommunikation GmbH, 05.02.2018, Schullandheim Riedenburg

Proseminar Das Private im 'real existierenden Sozialismus': Normalisierung, Konsum, Überwachung und Dissidenz, Wintersemester 2017/2018, Universität Passau

mit Lea Raabe, Proseminar 'Das Private ist politisch' - historisch-politikwissenschaftliche Perspektiven auf bürgerliche Kategorien, Sommersemester 2017, Universität Passau

unter Leitung von apl. Prof. Dr. Natali Stegmann, Wiss. Übung und Exkursion nach Prag Verfolgung - Unrecht - Wiedergutmachung: Opferverbände in den (post-)sozialistischen Ländern seit 1945, Sommersemester 2017, Universität Regensburg

Lebenslauf

Bachelorstudium der Deutsch-Tschechischen Studien in Regensburg und Prag (B.A. 2014), Masterprogramm Kulturwirtschaft an der Universität Passau (M.A. 2016); Studienschwerpunkt auf deutscher und osteuropäischer Zeitgeschichte, Erinnerungskultur und Geschichtspolitik; seit Oktober 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG Graduiertenkolleg 1681/2 'Privatheit und Digitalisierung', Universität Passau; seit 2017 Lehre im Bereich osteuropäischer u. deutscher Zeitgeschichte; Promotionsprojekt in Neuerer und Neuester Geschichte.

Folgen Sie uns

Mailingliste des DFG-Graduiertenkollegs 1681 PrivatheitDFG-Graduiertenkolleg 1681 Privatheit auf FacebookDFG-Graduiertenkolleg 1681 Privatheit auf Twitter