Wissenschaftlicher Koordinator

Wissenschaftlicher Koordinator

Kilian Hauptmann

Kilian Hauptmann
Telefon: +49(0)851/509-2372
Kilian.Hauptmann@uni-passau.de
Raum: N12 Z07
Nikolastr. 12
94032 Passau
Graduiertenkolleg Privatheit und Digitalisierung

Lebenslauf

  • Studium der Sprach und Textwissenschaften an der Universität Passau (2010-2014)
  • Studium der Kulturpoetik der Literatur und Medien an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (2014-2017)
  • Wissenschaftliche Hilfskraft am DFG-Graduiertenkolleg "Literarische Form. Geschichte und Kultur ästhetischer Modellbildung", WWU Münster (10/15-12/16)
  • Seit April 2017 wissenschaftlicher Koordinator am DFG-Graduiertenkolleg 1681/2 "Privatheit und Digitalisierung"
  • Aktuelles Forschungsprojekt: "Ausgebeutete Privatheiten. Politisierung in den europäischen Filmwellen 1960-1980"

Publikationen

Aufsätze
Eine Ideologie des Schicksals? Short Cuts-Erzählung, Wahrnehmung und Kontingenz in CLOUD ATLAS (2012). In: Baßler, Moritz; Nies, Martin (Hg.)(2018): Short Cuts: Fragmentierte Ordnungen - Vernetzte Welten in Literatur, Film & TV-Serien von der Moderne bis zur Gegenwart. Marburg: Schüren, 2018. S. 267-286.

Herausgeberschaften

(in Vorbereitung) Hauptmann, Kilian; Hennig, Martin; Krah, Hans: Narrative der Überwachung. Berlin: Peter Lang, vrsl. Frühjahr 2020.

Gabel, Jürgen; Hauptmann, Kilian; Janoschka, Jasmina; Langwald, Theresa; Michell, Alix (Hg.): Maskulin*identität_en. Berlin: Ch. Bachmann, 2017.

Miszellen
(mit Felix Schallenberg): "Kill the king, be the king" - Männlichkeitskrisen in FARGO (USA 2014-). In: Gabel, Jürgen et. al.: Maskulin*identität_en. Berlin: Ch. Bachmann, 2017. S. 93-102.

Tagungsberichte
Tagungsbericht: Wissens(trans)formationen. Strategien der medialen Repräsentation und Vermittlung von Wissen, 30.05.2014 – 31.05.2014 Passau, in: H-Soz-Kult, 04.08.2014, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-5480>.

Schwerpunkte

  • Deutsche Literatur des Realismus (1850-1890)
  • Kulturwissenschaftliche Medialitätsforschung der 1960er und 1970er Jahre
  • Strukturalistische Literatur-, Film- und Medientheorie
  • Privatheitsdiskurs der 1970er Jahre, insbesondere im Neuen Deutschen Film

Vorträge

03/19 Die anthologische Funktion und serielle Poesis. Zur Tradierung von Normen in Fargo (2014-). Vortrag auf der Tagung "Anthologieserien. Geschichte und Systematik eines narrativen Formats", Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

02/19 Das anthologische Prinzip und die serielle Poesis von Geschichte. Zur Tradierung von Normen in Fargo (2014-) und Black Mirror (2011-). Vortrag auf der Winter School "Social Semiotics - Mediale Tradierungen", Universität Passau.

06/18 Ausgebeutete Privatheiten. Zur Politisierung des Privaten bei Stephanie Rothman. Vortrag im Promotionskolloquium an der HdM Stuttgart.

05/18 (mit Martin Hennig): Künstliche Emotionen? Kontinuitäten und Wandlungsprozesse von Roboter- und KI-Diskursen im Science-Fiction-Film. Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Technikgeschichte, "Technikemotionen", Helmut-Schmidt-Universität Hamburg.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Semiotik (DGS e.V.)
  • Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM)
    • AG Mediensemiotik
  • Virtuelles Zentrum für kultursemiotische Forschung (VZkF) http://www.kultursemiotik.com/

Veranstaltungsorganisationen

02/19 (Mit Philipp Pabst, Felix Schallenberg) Anthologieserien. Geschichte und Systematik eines narrativen Formats. Tagung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, gefördert durch die Fritz Thyssen-Stiftung.

04/18 (Mit Hans Krah, Martin Hennig) Ringvorlesung "Narrative der Überwachung". Ringvorlesung des Graduiertenkollegs Privatheit und Digitalisierung an der Universität Passau.

10/17 (Mit Hans Krah, Martin Hennig) Privatheit und Digitalisierung. Tagung des DFG-Graduiertenkollegs Privatheit und Digitalisierung an der Universität Passau.

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2019

Wintersemester 2018/19

Folgen Sie uns

Mailingliste des DFG-Graduiertenkollegs 1681 PrivatheitDFG-Graduiertenkolleg 1681 Privatheit auf FacebookDFG-Graduiertenkolleg 1681 Privatheit auf Twitter